Tour de France 2013

14 06 2013

Advertisements




Tour Transalp

17 01 2012

Vielen Dank an alle die mich seit dem Unfall bis heute unterstützen!!!

Bjoern Kirchgessner Stilfser Joch Kehre Transalp

Stilfser Joch

 

 

 

 

 

 

 

Den Rest des Beitrags lesen »





Bitburger Classics – Rund um Rhede 2011

23 03 2011
Radprofi David Kopp des Teams Eddy-Merckx-Indeland gewann am Sonntagnachmittag (27. März) die 20. Austragung von Rund um Rhede bei besten Bedingungen und vor 1000 Zuschauern im Sprint.
Kurz vor dem Ziel der 67,5 Kilometer setzte sich der frühere Telekom-, Wiesenhof- und Gerolsteinerfahrer, im Feld der mehr als 140 Aktiven durch. Kopp gewann die Bitburger Classics vor Joachim Tolles, TT Raiko Argon, und Falk Sebastin Hepprich vom RSV Frisch Auf Bad Hersfeld.
David Kopp hatte sich gewundert, wie schnell das Hauptrennen war: durchschnittlich 43 Stundenkilometer, „da war kein Absetzen möglich, denn das war für solch ein Rennen erstaunlich schnell.“ Eine Runde vor Schluss hatte sich sein Team formiert und die Pace gemacht, damit der Leader zum Schluss gewinnen konnte. Diese Chance nutzte Kopp, als er sich vom Hauptfeld weitgehend unbemerkt nach vorne gefahren hatte und im Sprint mit einer Radlänge Vorsprung nach fixen 1:30:19 Stunden gewann. Kopp freute sich schon wieder auf die City-Nacht am 29. Juli, die er schon mehrmals gefahren ist: „Das ist eine dermaßen tolle Veranstaltung nach der Tour de France, Fahren in der Nacht, viele Zuschauer direkt an der Straße und eine tolle Kulisse – ich freue mich schon.“ Jetzt werde er sich vor allem auf Rund um Köln vorbereiten, das er 2005 gewann.
Platz Name Vorname Verein Team Details Punkte
1 Kopp David Team Eddy-Merckx-Indeland 12
2 Tolles Joachim TT Raiko Argon 18 10
3 Hepprich Falk Sebastian RSV Bad Hersfeld 1912 Regio Team SF 8
4 Wensink Maik Colba – Mercury
5 Abom Henrik Noorddelijke Wielerverenigung Groningen (NL
6 Stronks Ivo Kanjers voor Kanjers Cyclingteam (NL)
7 Schreurs Mark Niederlande Ost
8 Stahr Max Team Nutrixxion Sparkasse 3
9 Kramer Remko
10 Wulf Gunnar Harvestehuder RSV v. 1909 Stevens Racing Team 1

Quelle: Central Rhede + rad-net.de





Statistik Amateur-Radsport 2009

10 11 2009

371 Radamateure steigen ab und 307 auf

Mit den letzten Rennen in Deutschland sind die Statistiken der Auf- und Abstiege der Amateurfahrer für den Bereich Straße abgeschlossen. Von März bis Oktober sind die Ergebnisse von 1669 aufstiegsrelevanten deutschen Rennen in die Datenbanken von «rad-net» eingeflossen. Das ergibt ein Plus von 13 Rennen im Vergleich zum Vorjahr und einige spannende Details.

Insgesamt 307 Aufstiege stehen in der «rad-net»-Bilanz. Dazu zählen Aufstiege aus der C- in die B-Klasse ebenso wie aus der B- in die A-Klasse. Gleichzeitig gab es 371 Abstiege in die nächst tiefere Klasse.

Ältester «Aufsteiger» des Jahres ist der 50-jährige Enrico Busch, der von der C- in die B-Klasse kletterte, im kommenden Jahr allerdings bei den Masters III eingestuft wird und damit 2010 nicht mehr in der Elite fahren kann. Jüngster «Aufsteiger» war in diesem Jahr der 18-jährige Moritz Schmitz, der ebenfalls in die B-Klasse kletterte. Jüngster A-Fahrer wurde in der Saison 2009 Julian Hellmann, ebenfalls noch 18 Jahre alt, der gleich den Durchmarsch von der C- zur A-Klasse feierte. Schnellster ehemaliger Juniorenfahrer auf dem Weg in die erste Amateur-Liga war dagegen Marius Prünte, der schon am 17. Mai seine A-Lizenz gelöst hatte und damit einer von insgesamt 35 Fahrern in Deutschland war, die in diesem Jahr von der C- in die A-Klasse gefahren sind. Den Rest des Beitrags lesen »





Bramscher Berg

4 04 2009
rihabramsche

Vladi Riha am Bramscher Berg

Weitere Bilder