Großer COELAN Preis Coesfeld

24 06 2009

Nils Thiesen Gewinner des großen COELAN Preises

Rad City-RadrennenThiesenAuf dem anspruchsvollen Stadtkurs in Coesfeld durfte Nils gleich zweimal ganz nach oben aufs Treppchen. Im Ausscheidungsfahren setzte er sich ebenso durch, wie im anschließenden Nachtkriterium.

Nachdem durch den gebürtigen  Flensburger das Trikot des VC Vegesack in dieser Saison im Norden bereits für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat, gelang ihm dies gestern auch im Münsterland. Die anderen ambitionierten Fahrer hatten Nils zwar auf der Favoritenliste, aber wenn es um die Punkte ging das Nachsehen. Auf der „eckigen“ Strecke konnte kein Fahrer und keine Gruppe entscheidend wegfahren. Trotzdem wurden die Punkte auf  eine übersichtliche Zahl von Fahrern aufgeteilt. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements




46. Borsumer Pfingstkriterium

2 06 2009

NilsThiesenBorsumErgebnis

Mit einer Überraschung endete das „46. Borsumer Pfingstkriterium“ des RSC Hildesheim. In einem superschnellen Rennen der Elite gewann völlig unerwartet der Vegesacker Nils Thiesen. „Super, damit habe ich den Aufstieg zum B-Fahrer geschafft“ so der überglückliche Sieger im Interview mit Streckensprecher Otto Pätzold. Damit ist Thiesen eine Premiere gelungen. Zum ersten Mal gewann ein C-Fahrer das Elite Rennen – sonst eigentlich eine sichere Angelegenheit für die superschnellen Männer der A-Klasse. Den Rest des Beitrags lesen »





Großer Preis der Sparkasse Beckum

5 09 2008

05.09.2008

In der Nähe meiner Heimat Warendorf konnte ich den nicht für möglich gehaltenen zweiten Saisonsieg feiern. Beim Großen Preis der Sparkasse Beckum sorgte die letzte Sprintwertungen für die Entscheidung. Diese konnte ich gewinnen und mich zugleich über den Aufstieg in die A-Klasse freuen.

Direkt am Start hieß es wieder Attacke! Ich landete in einer 5-köpfigen Spitzengruppe mit der wir die anderen 80 Starter auf Distanz halten konnten. Nach 40 von 60 km Renndistanz hatten wir einen Rundengewinn herausgefahren und das Feld passiert. Bei den Zwischenwertungen konnte ich fleißig punkten und lag vor der letzten Wertung des Abends einen Punkt vor Alexander Nordhoff (RG Akud Rose Berlin) und Stefano Palu (Team Rolinck). Der Zielsprint musste die Entscheidung bringen. Auf dem nassen Stadtkurs in Beckum, den wir mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 45 km/h zurücklegten, versuchte ich dem Sturzrisiko aus dem Weg zu gehen, indem ich das Finale von der Spitze fuhr. In der letzten Kurve und auf den letzten Metern fuhr kein Fahrer vorbei… Ich war erneut aufgestiegen…! Die Gefühlswelt lässt sich nur schwer beschreiben. Am meisten hat mich gefreut, diesen Moment mit  meiner Mutter und dem Team am Tresen (Tünnes, Tobias, Thomas, Thorsten und Birgit (per Handyübertragung)) gemeinsam erleben zu dürfen.  Danke für den tollen Support!

Kirchgessner Björn GP Beckum





Quer durch den Naturpark Aukrug

20 07 2008

Kirchgessner

20.07.2008

Zur Vorbereitung auf das sonntägliche Rennen „Quer durch den Naturpark Aukrug“ im schleswig-holsteinischen Tappendorf hatte ich den Freitag zuvor mit Philipp genutzt, um eine Grundlageneinheit von Bremen nach Hamburg hinzulegen… Neben einer Menge Spaß sollte es eine gute Entscheidung gewesen sein, obwohl das Wetter alles andere als Radtouren tauglich war.

Zum Rennen waren es dann gute äußere Bedingungen, obwohl der Wind kräftig blies. Auf dem 1,75 km langen Rundkurs waren 60 Fahrer am Start.

Bis zu diesem Zeitpunkt der Saison fuhr ich die Rennen zwar offensiv, aber nie mit der entsprechenden Entschlossenheit. Dazu kam die fehlende Erfahrung sowie teilweise Kopf- und Glücklosigkeit. Beim Rennen in Parchim in der Woche zuvor war die erste entschiedene Flucht nach vorne fast erfolgreich. Ich verpasste nur knapp die erste Platzierung.  Von diesem Moment an war ich mir sicher, häufiger auf die Abteilung “Attacke” zu setzen.

Gesagt, getan. In der zweiten von insgesamt 36 Runden (63 km) fanden sich auch in Tappendorf fünf weitere Fahrer die ernsthaft Ihr Herz in die Hand nahmen um mit auszureißen.  Das Hauptfeld Den Rest des Beitrags lesen »