Grand-Prix Buchholz

8 05 2010

«Grand-Prix Buchholz» bei Neuauflage wieder mit Spitzenbesetzung

Quelle: rad-net.de

Tino Meier gewinnt GP Buchholz

Tino Meier vom LKT-Team-Brandenburg hat die 21. Auflage des Großen Preises von Buchholz gewonnen. Er verwies bei einem der anspruchvollsten deutschen Rundstreckenrennen über 112 Kilometer und 1400 Höhenmeter den Dresdner René Birkenfeld vom Stevens Racing Team und Milram Profi Gerald Ciolek auf die Plätze zwei und drei. Prominentester Teilnehmer des Rennens war Alex Rasmussen (Saxo Bank) der in der vergangenen Woche noch zwei Etappen bei den «4 Tagen von Dünkirchen» gewonnen hatte. Der Däne konnte sich aber nicht im Vorderfeld platzieren. «Wir waren von Anfang an gut dabei und hatten in den ständig wechselnden Gruppen immer einen von uns dabei,» so Tino Meier. «Am längsten war Nikias Arndt unterwegs, der mit einer Gruppe von sieben Fahrern knapp 60 Kilometer von vorne fuhr. Er sammelte Prämien in der Spitze und später sogar noch als abgehangener Fahrer. Als seine Gruppe aufgelesen und dann auch durchgereicht wurde, ging Niki nicht aus dem Rennen, sondern kämpfte tapfer um Anschluss. Das begeisterte die Zuschauer so sehr, dass Niki spontan eine Tapferkeitsprämie bekam. Kurz vor dem Ziel ging dann eine Gruppe mit Michi Weicht und ich dachte, der Fisch ist gegessen. War er jedoch noch nicht und wir kamen auf Schlagdistanz an die Spitze zurück. Ich setzte an, fuhr an die knapp 20 Ausreißer ran und gleich vorbei. Im Ziel hatte ich ein genügend großes Loch um mich noch feiern lassen zu können – immer ein geiles Gefühl.»

Der «Grand-Prix Buchholz» am Himmelfahrtstag ist einmal mehr ein Topereignis im Radsportkalender 2010. Nach einjähriger Pause präsentieren die Organisatoren des Rundstreckenklassikers wieder ein Starterfeld mit toller Besetzung. In dem Hauptrennen über 112 Kilometer werden zehn Radrennfahrer mit aktuellen Meisterehren gemeinsam mit Konkurrenten aus zwölf internationalen Profi Teams und weiteren Renngemeinschaften um den Sieg kämpfen. «Trotz der zum selben Zeitpunkt laufenden Tour of California und dem Giro d’Italia ist es uns gelungen ein gutes Teilnehmerfeld zu verpflichten, wobei wir in sehr starkem Maße Fahrer der jungen Profigeneration berücksichtigt haben» so Cheforganisator Udo Krapf von der ausrichtenden Radsport-Gemeinschaft Blau-Weiss Buchholz.

Zu den ersten Sieganwärtern auf dem 2,8 Kilometer langen Rundkurs mit einer 600 Meter langen Steigung zählt der 4-fache dänische Bahn-Radweltmeister und Silbermedaillengewinner von Peking Alex Rasmussen vom dänischen Saxo Bank Team. Rasmussen kommt mit der Empfehlung von vier Saisonsiegen, darunter die Siege beim GP Herning und bei der Auftaktetappe der gerade stattfindenden 4 Jours de Dunkerque. Aus der Riege der ProTour-Fahrer werden noch Rasmussens Teamkollege Dominic Klemme, der 2-fache GP Buchholz Sieger, Björn Schröder mit seinen Milram-Mannschaftskollegen Gerald Ciolek, Christian Knees und der 20-jährige Dominik Nerz, sowie der Deutscher Meister in der Verfolgung und Einzelzeitfahren der U23 Patrick Gretsch von HTC Columbia um den Sieg mitfahren. Ebenfalls in einer Favoritenrolle am Start ist der amtierende Deutsche Meister Martin Reimer (Cervelo Test Team), der deutsche Bergmeister Andreas Schillinger (Team NetApp) und der Deutsche Ex-Meister Dirk Müller (Team Nutrixxion).

Für Udo Krapf gibt es auf dem schweren Rundkurs mit 1400 Gesamthöhenmeter daher keinen Top-Favoriten: «Insgesamt können aus dem ca. 130 Fahrer starken Teilnehmerfeld bestimmt 20 Fahrer zu den ersten Sieganwärtern gezählt werden. Hochinteressant wird sicherlich auch der Vergleich der beiden führenden Mannschaften der deutschen Radbundesliga, dem KED-Bianchi-Team Berlin und dem LKT-Team Brandenburg mit den Profi Teams», so Krapf. «Als Buchholzer bin ich persönlich auch auf das Abschneiden des Juniorensportler 2009 Nikias Arndt gespannt der ja hier in Buchholz geboren und unweit von hier aufgewachsen ist» so Krapf weiter.

Die Veranstaltung beginnt um 9:00 Uhr mit dem Wettbewerb der Junioren, es folgen die Rennen der Jugendklasse, der Männer-C Klasse und die U11- / U13- und U15 Schülerklassen. Die Vorstellung der Fahrer des Hauptrennens mit Interviews ist ab ca. 13:45 Uhr. Der Start des Hauptrennens wird gegen 14:40 Uhr erfolgen.

Am Rande der Strecke im Start-/Zielbereich wird es wieder das bewährte Rahmenprogramm geben. «Wer zwischendurch mal keine Lust auf Radrennfahrer hat, findet hier unter anderem Getränkestände, Schwenkgrill, Creperie, Kinderkarussel, Los- und Schießbude zur weiteren Unterhaltung», so die Organisatoren.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: