6. Rund um den Wasserturm Bremen Walle

21 06 2009

Mario Reinl gewinnt am Wasserturm in Bremen Walle

In einem der wichtigsten Saisonrennen  für unser Team, konnte Mario Reinl mit einem Sprintsieg das erhoffte Ziel erreichen. Hatten wir uns bei den Landesverbandmeisterschaften noch das Heft aus der Hand nehmen lassen, haben wir diesmal das Geschehen kontrolliert.

swb

Ergebnis

Schnell wurde mit Unterstützung von Christoph Dagartz die eine Minute zuvor gestartete C-Klasse eingeholt. Das zügige Grundtempo, welches wir von Beginn angeschlagen hatten, behielten wir bei und konnten alle Attacken parieren.
Die meisten ambitionierten Fahrer für den Sieg hatten es auf das Hinterrad von Vladi Riha abgesehen. Dementsprechend schwer hatte er es, entscheidend davon zu fahren.

Dies gelang schließlich neun Fahrern, zu denen neben Mario Reinel, Christoph Haxsen und Sebastian Hannöver vom Team swb auch Johannes Sickmüller, mehrfacher Querfeldein-Meister und Niedersachsenmeister Gunnar Wulf zählten. Sie waren am Ende chancenlos gegen den Sieger: Sese Hannöver fuhr für Mario Reinl (alias Mario Riha)  an und dieser zum verdienten Sieg.

Platz Name Vorname Verein Team Details Punkte
1 Reinel Mario Radclub Bremen team swb 12
2 Herz Serge MTV ’49 Holzminden 10
3 Wulf Gunnar RRV Hameln-Pyrmont 8
4 Kaczmarowski Philip RG Wedel Nannook Racing Team 7
5 Klöpping Marten Radsport Rhein-Neckar MLP-Radteam 6
6 Quast Ole Harvestehuder RSV v. 1909 Stevens Cyclocross Team Hamburg 5
7 Haxsen Christoph Radclub Bremen team swb 4
8 Sickmüller Johannes Harvestehuder RSV v. 1909 Stevens Cyclocross Team Hamburg 3
9 Hannöver Sebastian RSG Lohne-Vechta team swb 2
10 Riha Vladi Radclub Bremen team swb 1

Vorbericht

Rund um den Wasserturm Bremen

Rund um den Wasserturm Bremen

Am kommenden Sonntag, 21. Juni, ist es wieder soweit.

Im sechsten Jahr seiner Ausgabe ist „Rund um den Wasserturm“ etwas Besonderes. Denn nicht nur die Radrenner drehen ihre Runden, sondern der ganze Bremer Westen macht mit: Parallel zum Waller Event findet auch der Gröpelinger Sommer statt. So können die Menschen aus den anderen Stadtteilen erleben, was für ein Potenzial im Herz des Bremer Westens steckt.

Um 15.30 Uhr startet im Hauptrennen die KT/A/B/C Klasse, um in Walle  einen der anspruchsvollsten Rundkurse in Norddeutschland hinter sich zu bringen. Start und Ziel sind wieder in der Vegesacker Straße. Danach geht es über die Wartburg- und St.-Magnus-Straße über den Steffensweg und die Braker Straße wieder zum Start und Ziel. Auf dieser Weise legen die Teilnehmer je Runde etwa drei Kilometer zurück.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: