16. City Nacht von Gelsenkirchen

11 06 2009

Ex-Gerolsteiner Profi Sven Krauß siegt!
Tolle Abschiedsvorstellung von Bruno Risi

Auch die 16. City Nacht von Beckhausen lockte trotz regnerischem Wetter in diesem Jahr wieder viele Zuschauer an die Strecke, die für eine tolle Stimmung sorgten.

Pünktlich um 20 Uhr erfolgte der Start zur 16. City Nacht von Beckhausen um den Preis des Autohauses Sieland. Nach knapp der Hälfte des Rennens setzte sich eine 5 Fahrer starke Spitzengruppe ab, die bis zum Ende des Rennens knapp 90 Sekunden Vorsprung herausfahren konnte.

Bruno Risi: Zum letzten mal in seiner Karriere in Gelsenkirchen!

In einem dramatischen Sprintfinale siegte der Ex-Gerolsteiner Profi Sven Krauß vom Team Öschelbronn knapp vor dem 8fachen Weltmeister Bruno Risi. Der Schweizer Superstar und Publikumsliebling Bruno Risi verabschiedete sich bei seiner Abschiedstour zum Karrierenende miteiner starken Leistung vom Gelsenkirchener Publikum und wurde bei der Siegerehrung frenetisch gefeiert.

Den dritten Platz erkämpfte sich Michael Schweizer vom Team Rheda/Wiedenbrück. Die Superprämie für die schnellste Runde, gestiftet von der Lackiererei Thomas Aurich in Gladbeck, ging ebenfalls an Sven Krauß.

Ergebnis

Alle Fahrer bewiesen bei teilweise sehr starken Regen ihre Steuerkünste und so kam keiner der 75 Starter, trotz des sehr hohen Tempos im Feld, zu Sturz.

Bereits am 28.6.2009 geht es für den Veranstalter RC Olympia Buer und dem Sportmanagement Zurhausen mit dem Wallringrennen in Recklinghausen weiter.

Quelle: http://www.rc-olympia-buer.de/

Bruno Risi startet zum letzten Mal in Beckhausen

Am kommenden Mittwoch (10. Juni) ist es wieder soweit. Dann werden knapp 100 Fahrer bei der 16. City-Nacht von Beckhausen starten. Organisator Michael Zurhausen vom Rad-Club Olympia Buer hat wieder ein erlesenes Teilnehmerfeld (Starterliste) zusammenstellen können.

An der Spitze steht der Schweizer Bruno Risi, der ein letztes Mal in Beckhausen an den Start gehen wird – der „Alpentornado” beendet seine überaus erfolgreiche Karriere. Der achtmalige Weltmeister trug sich vor zwei Jahren in die Siegerliste der City-Nacht ein. Ein Konkurrent um den Sieg wird wieder Luke Roberts sein. Der australische Weltmeister und Olympiasieger in der Mannschaftsverfolgung zählt zu den Topfavoriten.

Doch nicht nur internationale Stars sind am Start. Zu den Favoriten zählen auch deutsche Akteure. So etwa der neue Sechs-Tage-Spezialist Leif Lampater, der im vergangenen Winter zusammen mit Erik Zabel drei Six-Days in Berlin, Bremen und Dortmund gewonnen hat. Und auch Titelverteidiger Robert Sydlik wird man wieder auf der Rechnung haben müssen.

Vor der 80 Kilometer langen 16. City-Nacht von Beckhausen, die um 20 Uhr gestartet wird, gibt es noch eine Premiere. Vier Teams starten um 19 Uhr zu einem Mannschaftszeitfahren über vier Kilometer. Und auch in diesem Rennen wird sich wieder zeigen, dass der Zwei-Kilometer-Rundkurs zu einer der schnellsten Strecken im Radsportkalender zählt. sta

Quelle: DerWesten

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: